Case Study.

Client.

thyssenkrupp.

Deutschland.

Project.

q3 – Interne Kommunikation ×

Raumerfahrung.

Status.

Done.

Outcome.

Konzeptentwicklung Change-Prozess Touchpoint | Konzeption (und Supervision Realisierung) immersive Raum Experience | Konzeption und Umsetzung Branding Design "q3" und Kommunikationsassets 

Challenge × Solution.

Im Rahmen der 2019 geplanten Unternehmensteilung von thyssenkrupp wurde nach einem Ort gesucht, an dem die Mitarbeiter*innen sich über die Teilung austauschen können. Hierfür wurde die Idee "q3" entwickelt.

 

Direkt vor dem thyssenkrupp Headquarter wurden zwei Baucontainer aufgestellt (welche das Statement des damaligen CEOs zitierten, der die Unternehmensteilung mit den Worten "Willkommen auf der Baustelle." einleitete), in deren Innern sich eine authentische Ruhrpott-Kneipe befand. Dabei referierte der Name der Kneipe "q3" auf das gleichnamige Ausbildungszentrum, welches bei der Planung des neuen Headquarters ursprünglich angedacht war, später dann aber nicht mehr beim Bau realisiert wurde.​

Further Potential.

Neben seiner hauptsächlichen Funktion als Treffpunkt und Ort des Austausches für die Mitarbeiter*innen wurde das "q3" für diverse Informationsveranstaltungen genutzt, bei denen Führungskräften des Unternehmens Fragen zur geplanten Unternehmensteilung gestellt werden konnten. Auch für die Presse wurde das "q3" durch verschiedene Events und crossmediale Formate zu dem Ort, der symbolisch für Antworten auf Fragen zur Unternehmensteilung stand.

Role.

Head of Design.

CASE STUDY

THYSSENKRUPP Q3.

PORTFOLIO

BACK TO CASE

OVERVIEW

PORTFOLIO